Hilfsnavigation
Volltextsuche
fair · freundlich · füreinander
Grundschule Wentorf - Das sind wir.
Seiteninhalt
25.02.2020

Bessere Bildung durch Ganztagsschulen!

Initiative „Lauenburgische Schulen im Aufbruch“ lädt nach Wentorf ein

Dr. Volker Schmidt
Mitglied der Steuergruppe und
Schulleiter der Gemeinschaftsschule Mölln

Logo LSIA 

 

Mölln, 24.02.2020

P r e s s e m i t t e i l u n g

Ein Leben lang lernen und sich mit Freude weiterentwickeln. Die Initiative Lauenburgische Schulen im Aufbruch zeigt seit 2014, dass mit Begeisterung und Engagement positive Veränderungen in der Lernkultur der unterschiedlichen Schulen stattfinden können. Engagierte Lehrerinnen und Lehrer, Schulleiterinnen und Schulleiter, Eltern und die Jugendhilfe des Kreises laden einmal im Jahr zu einer Schwerpunktveranstaltung ein, die in diesem Jahr unter dem Themenschwerpunkt „Schule ganztägig gestalten – Bildung hat viele Gesichter“ steht. Veranstalter am Donnerstag, 5. März sind die Grundschule Wentorf und die Gemeinschaftsschule Wentorf (14:00 bis 18:00 Uhr, Grundschule Wentorf, Wohltorfer Weg 6)

„Diese Veranstaltungen sind jedes Mal mit sehr viel Herzblut organisiert und verdienen daher einen regen Zuspruch“, sagt Schulrätin Katrin Thomas, die mit vielen Kollegen und Kolleginnen aus den Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg auf einem guten Weg ist, die Bildungslandschaft positiv zu verändern. Schule muss wieder positiv besetzt sein nach dem Motto „Lernlust statt Schulfrust“.

Susanne Wischmeyer, Schulleiterin der Gemeinschaftsschule Wentorf und ihre Kollegin Sonja Henke von der Grundschule Wentorf sowie die Leiterin der offenen Ganztagsangebote Sabine Schratzberger-Kock haben zusammen mit ihren engagierten Teams ein äußerst attraktives Programm für die Veranstaltung am 5. März auf die Beine gestellt. „Bildung den ganzen Tag“ bedeutet nicht einfach nur die Verlängerung des Unterrichts in den Nachmittag hinein, sondern lernen und bilden an einem Ort, an dem Kinder und Jugendliche sich wohlfühlen, herausgefordert und unterstützt werden und ein vielfältiges Angebot sowie Rückzugsorte nutzen können.

Freuen dürfen sich alle Interessierte auch auf eine Podiumsdiskussion u.a. mit einem Impulsreferat von Angelika Knies, Mitglied des Programmteams „Die deutsche Schulakademie“ aus Berlin am Mittwoch, 04. März in Wentorf (18:00 bis 20:00 Uhr, Gemeinschaftsschule Wentorf, Achtern Höben 3), moderiert von Jörg-Rüdiger Geschke. Es lohnt sich mitzuerleben, wie lebendig und erfolgreich Schulentwicklung tatsächlich schon heute in den Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg ist.

Zusätzlicher INFORMATIONSTEXT

Angelika Knies ging 1990 ins Gründungsteam der Anne-Frank-Schule Bargteheide, damals IGS Bargteheide, die sie bis zu ihrer Pensionierung 2018 leitete. Passend zum Themenfeld „Schulqualitätsentwicklung in Zeiten von Flucht und Migration“ geht es ihr vor allem um mehr Chancengerechtigkeit für alle Kinder und Jugendlichen, unabhängig von Herkunft und sozialem Background. Unter anderem wegen ihrer wertschätzenden und stärkenorientierten Haltung, ihrem beispielhaften Umgang mit Vielfalt und den von ihren Schülerinnen und Schülern erzielten Leistungen erhielt die Schule 2013 den Hauptpreis des Deutschen Schulpreises. Sie verantwortet im Programmteam das Thema „Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund: Potenziale erkennen und wirksam werden lassen“.

Aus: https://www.deutsche-schulakademie.de/programmteam/